Der Anfang des Lohnunternehmen Rigterink

Gegründet von Berend Rigterink durch die Übernahme einer Dreschmaschine aus der Maschinengemeinschaft Bimolten. Erste Maschinen waren eine Buschhoff Dreschmaschine und ein Hanomag Schlepper (Typ R-45).

Die Gewerbeanmeldung erfolgte am 15. Oktober 1963.

Neben dem Lohnunternehmen wurde auch der elterliche landwirtschaftliche Betrieb mit bewirtschaftet. Dieser bestand aus Sauenhaltung und Milchwirtschaft und ca. 15ha Grün- und Ackerland.

Nach der Umsiedlung 1992 von der Veldhauser Straße zum Hohenkörbener Weg wurde auf Ferkelzucht spezialisiert, erst als Vermehrerbetrieb, später wurden Mastferkel vermarktet.

Als eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) bestand das Lohnunternehmen vom 01. Februar 2001 bis zum 1.1.2010. Seitdem wird das Lohnunternehmen von Ralf Rigterink als Einzelunternehmung weitergeführt.

Menü